Daten sind das Gold des digitalen Zeitalters!

Eine durchgängige Strategie, klare Rahmenbedingungen und laufende Optimierung sind wesentliche Erfolgsfaktoren im Datenmanagement.
UNSER ANGEBOT

Die Hoheit über die Daten im eigenen Unternehmen gewinnen!

DG-Strategieentwicklung

Entwicklung von zukunftsorientierten Data-Governance-Strategien in einem klassischen oder agilen Prozess. 

Entwicklung Frameworks

Definition von Handlungsrichtlinien für Themen wie z.B.: Datenarchitektur, Datenqualität, Daten Security Management, Datenintegration.

Einführung Rollenkonzepte

Entwicklung einer Data Governance Organisation inkl. Rollenbeschreibungen und Verantwortlichkeiten.

Operative Optimierung

Verbesserung von Data Governance Themen im Kontext der Handlungsrichtlinien (z.B.: Optimierung Datenflüsse, Auflösung Redundanzen).

Change Management

Begleitung von Change-Prozessen, Veränderung von Strukturen, Prozessen und Verhaltensweisen.

CASE STUDIES

Auszug aus unseren erfolgreichen Projekten/Beratungs­tätigkeiten

 

CASE STUDY

Data Governance Strategie

1

Entwicklung einer Data Governance-Strategie, die aus der Unternehmensstrategie abgeleitet wurde. Die erarbeitete Strategie stützt sich auf vier strategische Säulen, für die in einem weiteren Schritt passende Maßnahmen festgelegt wurden. Detailinformationen dazu gibt es auch in unserem Youtube-Video.

AUF DEM CONSIGMA YOUTUBE KANAL

Data Governance

CASE STUDY

Data Governance Policy

2

Erstellung von Handlungsrichtlinien in Abstimmung zwischen den Fachbereichen und der IT basierend auf den Themenfeldern der DAMA (Data Management Association). Die Themen umfassten u.a. Rollen, Datenqualität, Datenarchitektur, Datenkorrekturen und Datenschutz. Für jeden Bereich wurden entsprechende Verantwortlichkeiten festgelegt.

CASE STUDY

Definition Data Ownership

3

Definition von Data Governance Rollen und Erarbeitung der dazugehörigen Verantwortlichkeiten. Im Rahmen eines anschließenden IT Assessments wurden für die vorhandenen Applikationen Personen den Rollen zugeordnet und es wurde ein Prozess etabliert, wie mit Veränderungen in den Zuordnungen umgegangen wird.